Allgemein, Oberteile

Kurzärmlige Bluse – Markierungen & Abnäher

Nachdem der Stoff für die Bluse fertig zugeschnitten ist, kann es jetzt mit den ersten Schritten an der Nähmaschine los gehen!

Hier kommt Ihr zu dem vorigen Artikel.

Bevor ich den Stoff weiter verarbeiten kann, müssen zuerst noch die Markierungen von den Schnittbögen übertragen werden. Wer kein Kopierrädchen + Papier hat, kann dies auch ganz einfach mit Fäden machen.

Hierzu müsst Ihr an den markanten Stellen einfach Markierungsfäden setzen. Diese haben am besten eine auffällige Farbe, ich z.B. habe einen pinken Faden verwendet.

Wenn Ihr die Markierungen gesetzt habt, könnt Ihr ganz vorsichtig das Seidenpapier wegnehmen. Wichtig ist jetzt , dass die Fäden nicht aus dem Stoff rutschen dürfen.

Bei dem Rückenteil wurde der Stoff im Stoffbruch zugeschnitten, d. h. der Stoff wird doppelt gelegt. Da die Fäden jetzt durch beide Lagen durch gehen, muss der Faden in der Mitte getrennt werden, damit die Markierungen nicht nur auf einer Seite des Rückenteils sind.

Dafür zieht Ihr die Stoffhälften vorsichtig auseinander (s.Bild) und schneidet den Faden dann durch. Nun kann es weiter gehen.

DSC_0062.JPG

Bevor ich mich jedoch den Abnähern für Taille und Brust widme, versäubere ich alle Schnittteile, damit der Stoff nicht ausfranst.

Zum versäubern verwende ich einen ZickZack-Stich, welchen ich nah an der Schnittkante entlang nähe.

So sehen dann die versäuberten Kanten aus:

DSC_0066.JPG

Jetzt komme ich zu den Abnähern! Diese sind dazu gedacht den Stoff den Körperformen anzupassen und somit in Szene zu setzen.

Der Brustabnäher hat eine spitz zulaufende Form, die Markierungspunkte am Stoffrand müssen übereinander gelegt werden. Der Stoff muss dabei so gefaltet werden, dass die Markierung der Spitze auf der Kante liegt. Dann kann der Abnäher mit Stecknadeln fixiert werden.

DSC_0067.JPG

Ich empfehle euch den Abnäher vor dem Nähen mit einem Faden zu heften und die Stecknadeln zu entfernen, denn dann sind die Nadelköpfe beim nähen nicht im Weg.

Bei dem Taillenabnähern am Rückenteil geht man ähnlich vor, nur dass die Form des Abnähers etwas anders ist. Die Form entspricht ungefähr der einer Raute.

Wenn Ihr die Abnäher näht ist es wichtig, dass der Abnäher nicht zu Spitz genäht wird! Denn ansonsten habt Ihr gerade bei dem Brustabnäher eine Spitze die an der Brust absteht, was natürlich nicht so schön aussieht.

Hier seht Ihr dann, wie die Abnäher aussehen und dem Stoff eine gewisse Form geben.

Fortsetzung folgt!

 

2 thoughts on “Kurzärmlige Bluse – Markierungen & Abnäher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.