Allgemein, Grundlagen

Nähmaschinennähte/-stiche

Hier bekommt Ihr eine Übersicht über die zwei wichtigsten Stiche, welche Ihr für den Anfang benötigt.

  • Gerader Stich/Steppstich: Diesen Grundstich kann man für eine Vielzahl an Zwecken verwenden. Er wird unter anderem  dazu verwendet um zwei Stoffe wp-1462091165310.jpgZusammennähen, zum Säumen u.v.m.

Die Naht sollte von der Ober- und Unterseite gleich aussehen, ansonsten müsst Ihr die Ober- und Unterfadenspannung korrigieren.

 

  • ZickZack Stich: Dieser Stich wird meistens zum versäubern von Stoffkanten wp-1462091174665.jpgverwendet, er ist sowohl in der Stichbreite und -länge verstellbar.                                                                                                                                                        Wenn man einen Stoff versäubert, dann sollte man darauf achten, dass die Nadel beim nähen knapp an der rechten Seite des Stoffes vorbei geht.                                                                                                                                                     Da der ZickZack-Stich elastisch ist, kann man diesen auch zum steppen von elastischen Stoffen verwenden. Hierzu sollte man die Stichbreite schmaler wählen als zum versäubern einer Stoffkante.

Mit diesen beiden Stichen kann man schon eine Vielzahl an Arbeiten durchführen ohne das man eine Overlock-Maschine besitzen muss.

 

2 thoughts on “Nähmaschinennähte/-stiche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.