Allgemein, Jacken

Softshelljacke Hamburg – Pech & Schwefel

Hallo Ihr Lieben,

diese Woche habe ich mich, passend zum Wetter, an eine Softshelljacke gemacht! Schon oft habe ich ein Auge auf einen blauen Softshellstoff mit blau/silbernen Blumen geworfen, nur im Hochsommer hatte ich irgendwie keine Lust auf so etwas herbstliches. 😀

Da es bei meinem letzten Besuch im Stoffladen so langsam etwas kühler wurde, wollte ich mir endlich diesen Stoff kaufen und hatte mich dafür vorher auf die Suche nach einem geeigneten Schnittmuster gemacht. Bei meiner Suche bin ich auf den Schnitt „Hamburg“ von Pech & Schwefel gestoßen und war direkt begeistert.

Da man die Liste der benötigten Materialen direkt einsehen kann, habe ich im Stoffladen zuerst geschaut, ob ich den gewünschten Stoff bekomme. Nachdem ich alles beisammen hatte, habe ich mir das Schnittmuster direkt gekauft.

Bisher hatte ich noch nie mit Softshell gearbeitet und hatte etwas Respekt vor diesem Material. Allerdings merkte ich schnell, dass sich der Stoff doch recht einfach und genau verarbeiten lässt, wenn man alles ganz gründlich absteckt.

Tipp: Wenn man den Stoff mit Nadeln steckt, sollte man darauf achten, dass man diese in der Nahtzugabe platziert, damit von außen keine unschönen Löcher zu sehen sind.

Kniffeliger wurde es allerdings beim Reißverschluss, dieser war leider doch ein paar wenige Zentimeter zu lang. Also habe ich diesen wie folgt gekürzt:

  1. Als erstes habe ich die benötigte Länge für den Reißverschluss ausgemessen.
  2. Diese habe ich dann auf dem Reißverschluss markiert und ca. 2 cm oberhalb dieser Markierung abgeschnitten.
  3. Nun habe ich bis zu der Markierung nur die Reißverschlusszähnchen vorsichtig abgeschnitten.
  4. Danach habe ich alle Kanten mit einem Feuerzeug vorsichtig verschlossen.
  5. Damit am Ende der Reißverschluss nicht oben raus rutscht, brauch man noch einen Stopper. Hierzu verwendet man entweder Metallstopper, die über das Ende des Reißverschlusses gelegt werden oder man verwendet einen breiten ZickZack-Stich.
Hier seht Ihr ein paar Bilder von der fertigen Softshelljacke:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.